Seiteninhalt
30.08.2021

Stadtführungen im September

Dazu laden Stadt-, Nachtwächter- und Märchenführungen ein

Im September gibt es wieder mehrmals die Gelegenheit, Aichach und seine Geschichte geführt zu erleben. Ein Angebot richtet sich speziell an Familien mit Kindern – passend zum Ausklang der Sommerferien!

Am Samstag, 11. September, lädt Nachtwächter Franz Gutmann zu einer Führung durch Aichachs Altstadt ein. Neben der Stadtgeschichte und den Sehenswürdigkeiten bekommen die Teilnehmer Anekdoten aus dem Leben und der Aufgabe der Nachtwächter erzählt. Ab dem 14. Jahrhundert standen Nachtwächter in Diensten der Stadt Aichach, letzte Aufzeichnungen gibt es aus der Zeit um 1880. Treffpunkt für die Nachtwächterführung ist um 19.30 Uhr der Eichenhain am Tandlmarkt (vor dem Verwaltungsgebäude). Diese Führung ist kostenlos.

Jede Stadt hat ihre verwunschenen Orte, die die Phantasie und zum Träumen anregen. Könnte nicht zwischen duftenden Blumen im goldenen Sonnenlicht eine verwunschene Prinzessin verweilen? Und in der dunklen Ecke eine zwielichtige Hexe über die grauen Pflastersteine huschen? Bei zwei Märchenführungen für Familien und Kinder von 4 bis 10 Jahren werden diese magischen Orte gesucht und alte bayrische Sagen und Märchen aus ihrem Schlaf erweckt. Termine sind Sonntag, 12. September, um 15 und um 16.15 Uhr. Treffpunkt für die Märchenführungen ist ebenfalls der Eichenhain am Tandlmarkt (vor dem Verwaltungsgebäude). Auch diese Führungen sind kostenlos, wir bitten allerdings um Anmeldung unter Telefon 08251/8614750.

Kostenlos mit dem Kulturticket

Außerdem werden im September wieder zwei Stadtführungen angeboten. Ebenfalls am Sonntag, 12. September, geht es um 10.30 Uhr am FeuerHaus los. Im Mittelalter erlebte Aichach eine Blütezeit. Unter dem Schutz der Wittelsbacher Herzöge entwickelte sich innerhalb der Stadtmauern ein starkes wirtschaftliches Zentrum. Bei dem rund 90-minütigen einen Rundgang durch die Aichacher Altstadt erfahren die Teilnehmer viel über die Stadtgeschichte und entdecken, wie das Mittelalter Aichach bis heute prägte.

Am Sonntag, 26. September, können Interessierte dann an der Führung „Stadt im Wandel“ teilnehmen. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts hatte sich das Stadtbild Aichachs nur wenig verändert, war immer noch stark mittelalterlich geprägt. Doch mit dem Bau des Bahnhofes begann sich die kleine Landstadt langsam zu einem Mittelzentrum zu entwickeln. Bei dieser Führung, die eng an die Ausstellung "Stadt im Wandel - vom Mittelalter zur Smart City" anknüpft, geht es um die Entwicklungen Aichachs in den vergangenen 150 Jahren.

Treffpunkt für diese beiden Stadtführungen ist jeweils um 10.30 Uhr am FeuerHaus. Die Führung kostet pro Person 2,00 €, für Besitzer des Aichacher Kulturtickets ist sie kostenlos! Tickets gibt es im Feuerhaus.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lockerungen ist für die Führungen keine Anmeldung mehr erforderlich!