Seiteninhalt



"Fensterwelten" - Ausstellung im Rathaus

Mitglieder des Fotoclubs Aichach haben sich mit dem Thema "Fenster" auseinandergesetzt und zeigen die Ergebnisse ihrer fotografischen Studie.

Freitag, 13.11.2020 bis Freitag, 08.01.2021
Stadt Aichach »
Stadtplatz 48

"Als Fenster wird im Bauwesen eine Lichtöffnung in einer Wand oder im Dach eines Bauwerkes, sowie dessen wind- und wetterdichter Verschluss bezeichnet." Diese prosaische Definition auf Wikipedia gibt bei weitem nicht wieder, was Fenster alles sein können. Einen kleinen Eindruck von Vielfalt und Gestaltungsreichtum von Fenster bietet die neue Ausstellung im Aichacher Rathaus. Was bei den alten Germanen einst mit einem "Windauge" begann, entwickelte sich stetig weiter. Tierhäute oder Leinenstoffe dienten als eine Art Fensterladen, als Schutz vor Wind und Kälte. Später galten die Fenster auch als Zeichen des Wohlstandes. In unserem modernen Alltag sieht man in einem Fenster eine Lichtquelle, achtet eher auf Sicherheit, auf Schallschutz und Energieeffizienz. Aber auch als Gestaltungselement kommt es nicht zu kurz. Zweck, verschiedene Stilepochen und regionale Traditionen prägen noch heute das Aussehen unserer Fenster.
Elf Mitglieder des Fotoclubs waren mit ihren Kameras unterwegs, um Fenster abzulichten: kleine und große, alte und moderne, einfache und ungewöhnliche. Im Aichacher Rathaus sind einige dieser Fotos von Franz Achter, Heike Autenrieth, Joachim Feldmeier, Herbert Hanika, Erich "Husch" Hoffmann, Axel Janousch, Claudia Neumüller, Hans Peter, Erika Probst, Bruno Röske und Wolfgang Sellmeier zu sehen.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, 8 bis 12.30 Uhr
Montag und Dienstag, 13.30 bis 16 Uhr
Donnerstag, 13.30 bis 18 Uhr