Seiteninhalt
04.04.2022

Maskenpflicht in Aichacher Stadtverwaltung bleibt

Die Stadt Aichach macht darauf aufmerksam, dass trotz der weitgehenden Aufhebung der Corona-Beschränkungen bei Vorsprachen und der Wahrnehmung von Terminen in städtischen Gebäuden, insbesondere in allen Räumlichkeiten der Stadtverwaltung das Tragen einer Maske verpflichtend bleibt. Um die Bürgerinnen und Bürger nach wie vor kompetent beraten zu können, werden alle Besucher gebeten, weiterhin eine Maske (FFP2-Maske oder OP-Maske) zu tragen. Alle weiteren Zugangsbeschränkungen entfallen. Die Stadt Aichach bittet um Verständnis für diese Schutzmaßnahme, die auch im Interesse der Bürgerinnen und Bürger ergriffen wird.

Die Stadtverwaltung Aichach ist erreichbar, Montag bis Freitag von 8 bis 12:30 Uhr, Montag und Dienstag von 13:30 bis 16 Uhr sowie am Donnerstag von 13:30 bis 18 Uhr. Es wird jedoch weiterhin darum gebeten, dass Angelegenheiten, für die eine persönliche Vorsprache nicht zwingend erforderlich ist, schriftlich, telefonisch oder per E-Mail erledigt werden. Soweit möglich sollen bitte die Online-Services auf der Homepage der Stadt Aichach (www.aichach.de) genutzt werden. Bei grippetypischen Symptomen wird darum gebeten, von Vorsprachen abzusehen.

Für den Fachbereich Einwohnermelde-/Passamt gibt es eine gesonderte Regelung: Montag- und Dienstagvormittag sowie Donnerstagnachmittag ist eine Vorsprache ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Diese Zeiten sollen vorwiegend für schnell zu erledigende Anliegen wie z.B. die Beantragung eines Führungszeugnisses, Beglaubigungen oder die Abholung von bereits beantragten Ausweisdokumenten genutzt werden. Zu den weiteren allgemeinen Öffnungszeiten sind Terminvereinbarungen möglich.