Seiteninhalt
14.08.2017

Aufgspuit in Oacha - Zweites Volksmusikfestival 2017

Am 2. und 3. September 2017 dreht sich in Aichach alles um die Volksmusik:
die AICHACHER KULTURSZENE lädt alle Volksmusikbegeisterten zum 2. Volksmusikfestival „Aufgspuit in Oacha“ ein!

Samstag, 02.09.2017: Wirtshausmusi – Volksmusik pur an sieben Orten

Am Samstag, den 02.09.2017 gibt es einen Abend mit „Wirtshausmusi“ von 19.00 bis 23.00 Uhr. Hier gibt es Volksmusik pur an sieben verschiedenen Orten in der Aichacher Innenstadt.

In folgenden Wirtshäusern wird nach Herzenslust „auf'gspuit, aufgsunga und verzoiht“:


„Bodega Tio Pepe“, Stadtplatz 28: „Gschnupft & Gschneizt & Aufgabelt“

Die drei Musikanten Johannes und Stefanie Felbermeir und Christian Mattes haben sich der bayerischen Volksmusik verschworen. Mit Ziach, Klarinette und Tuba verstehen es die drei, dem Publikum echte bayerische Volksmusik mit Begeisterung darzubieten.  

 

  

„Café Dahoam“, Steubstraße 8: „Giadersdorfer Dreiklang“

Max Beer, Anita Rottenkolber und Rosa Karger sind der „Giadersdorfer Dreiklang“, eine sehr aktive Gruppe, die lustige Wirtshauslieder und Couplets singt. Doch auch leise und getragene Klänge liegen dem Dreiklang sehr am Herzen. Hier darf nach Lust und Laune mitgesungen werden!

 


„Gasthof Bauerntanz“, Stadtplatz 18: „Mit Pfiff“

Auf geht`s mit Polkas, Boarischen, Landlern, Zwiefachen und Stimmungsliedern mit Gesang! Die drei Musiker Christoph und Christian Dworak und Florian Kretschmer sorgen mit Steirischer Ziach, Gitarre und Tuba für Stimmung im Gasthof Bauerntanz.


„Pizzeria Storcheneck“, Bauerntanzgasse 6: „De junga Oidboarischen“

Der Name ist Programm: seit acht Jahren ziehen die beiden Aindlinger Georg Krammer und Christian Dauber als „De junga Oidboarischen“ in ganz Bayern umher und spielen mit großer Freude traditionelle Volksmusik.  

 


„Poseidon“, Stadtplatz 4: „Eschenrieder Tanzlmusi“

Die „Eschenrieder Tanzlmusi“ aus dem Dachauer Moos spielt zünftige Wirtshausmusi und Couplets, sowie gepflegte Blasmusik. Seit 2011 gibt es das Ensemble in folgender Besetzung: Steirische Harmonika (Heinz Gföllner), Klarinette (Dieter Krumpach), Flügelhorn / Gitarre (Martin Rabl) und Bombardon-Tuba (Heinz Osterholzer).  


„Schützenheim“, Knollerweg 8: „Arnzeller Sänger, Hirangl-Musi, Haberer Zwoagsang und Albert Reisner & Sigi Bradl“

Im Schützenheim ist an diesem Abend Einiges geboten:
Hans Hecht, Franz Neumüller und Georg Geißler sind die „Arnzeller Sänger“ aus dem Dachauer Hinterland. Sie begeistern mit dreistimmigem Männergesang, begleitet von Gitarre oder Zither.

Das Ehepaar Gisela und Siegfried Bradl tritt in verschiedenen Ensembles auf: die „Hirangl Musi“ spielt in verschiedenen Besetzungen mit Akkordeon, Hackbrett, Zither, Okarina und Gitarre und der „Haberer Zwoagsang“ hat sich auf Couplets und das gemeinsame Singen mit dem Publikum spezialisiert.

Zudem spielen Albert Reisner und Siegfried Bradl – zwei absolute Vollblut-Volksmusikmusiker – zusammen auf.


„TSV REHstaurant“, Donauwörther Straße 12: „Großstadt Boazn“

Im TSV REHstaurant sind die Musiker der „Großstadt Boazn“ zu Gast. Mit ihrer eigenwilligen Volksmusik bringen sie Stimmung in jedes Wirtshaus (bzw. jede Boazn): Birgit Tomys bläst unermüdlich penetrante Basslinien durch ihr Baritonsaxophon, Berni Filser spendiert knackigen Gitarrensound und Matthias Pürner überzeugt mit seinen bewundernswert filigranen Ziachkompositionen. 

 

Eintritt

Für nur 8,00 Euro können Besucherinnen und Besucher von Wirtshaus zu Wirtshaus ziehen und verschiedenste Volksmusik genießen.

Die Eintrittsbänder sind in allen Wirtshäusern am Veranstaltungsabend an den Abendkassen zu erwerben. Es gibt keinen Vorverkauf.

 

 

Sonntag, 03.09.2017: Bairische Messe

Zum Ausklang findet am Sonntag, den 03.09.2017 um 10.30 Uhr eine „Bairische Messe“ mit Stadtpfarrer Herbert Gugler in der Stadtpfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ statt.
Unter der musikalischen Leitung von Siegfried Bradl gestalten Musiker des Musikvereins Dasing und die „Kleeblattl-Musi“ die Messe.
Die Gottesdienstbesucher sind eingeladen in Tracht zu kommen.

Nach dem Gottesdienst stehen die Böllerschützen der Königlich privilegierten Feuerschützen e.V. am Danhauser Platz bereit für ein Salutschießen.

Die „Kleeblattl-Musi“, bestehend aus Sabine und Michael Huber und Anja Krammer, hat sich seit dem Jahr 2004 ein vielfältiges Repertoire an traditionellen und selbstkomponierten Volksmusikstücken erarbeitet.

 

 

Veranstalter: AICHACHER KULTURSZENE