Seiteninhalt



TWONE - Sabine Wimmer

Ausstellung im SanDepot

Samstag, 05.05.2018 bis Sonntag, 10.06.2018
SanDepot »
Donauwörther Straße 36
Eintritt frei
Die an der Münchener Kunstakademie ausgebildete Künstlerin hat ihr Konzept auf den großen Raum ausgelegt, der zu ihrem Werk sehr gut passe, so die Künstlerin. Denn die Halle ist an den Seitenwänden in insgesamt 12 Nischen strukturiert und diese Zahl ist für Wimmers Werk von Bedeutung. Sie nennt die Ausstellung TWONE nach einem Wort aus James Joyce` Finnegans Wake. Dieses Portmanteaux beinhalte die Zahlen 2 und 1 - two und one - und damit für Wimmer auch 12 und 21. Die Zahl 12 begleite sie seit ihrem Diplom 2013 an der Akademie. Dort hatte sie im großen Klassenraum des historischen Altbaus in einen 12 mm breiten Bilderschlitz Ausschnitte aus Meisterwerken in Miniaturform an die Wand gezeichnet -knapp 8 Meter lang. Die ausgesuchten Fragmente waren für die Künstlerin relevant zum Themenkomplex Falte, wie er beim französischen Philosophen Gilles Deleuze von verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Im Rahmen der Ausstellung findet statt: So, 20. Mai, 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr - Bhe Obermeier: Lectio Latina aus >De rerum natura< von Titus Lucretius Carus. So, 03. Juni, 15.00 Uhr - Liveact: Gesang-Improvisation und Lesung aus Finnegans Wake (J. Joyce) Susanne Kölbl und Sabine Wimmer. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Das Projekt wird gefördert durch die Hypo-Kulturstiftung. Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und Feiertag jeweils 14 bis 18 Uhr, sowie auf Anfrage